Vannes

Vannes hat sein historisches Zentrum mit mittelalterlichen Häusern und Gassen, einer prächtigen Kathedrale und einer gut erhaltenen Stadtmauer mit herrlichen Garten-Anlagen bewahrt. Vannes ist die dynamische Hauptstadt des Departements Morbihan mit ca 50 000 Einwohnern und 2 Universitäten. Im Sommer finden zahlreiche folkloristische Veranstaltungen statt. Ein Yachthafen mit Anbindung an den Golf von Morbihan befindet sich direkt vor dem alten Stadttor . In der nahegelegenen Werft werden die grössten Katamarane und Trimarane für Segelregatten rund um die Welt gebaut.
Vannes liegt am Golfe von Morbihan, «dem kleinen Meer ». Ursprünglich ein aus 3 Flüssen bestehendes Flussdelta, welches vor Jahrtausenden vom Atlantik geflutet wurde. Dieses ist einzigartig in Europa mit seinen (angeblich) 365 Inseln und Inselchen (aber nur bei Ebbe), wie Halligen vom Meerwasser mit Ebbe und Flut umspült, von denen einige ganzjährig bewohnt sind , wie z. B. die Ile aux Moines und die Ile d’Arz. Besonders beeindruckend ist die Insel « Gavrinis » mit seinem « Cairn », einem Hügelgrab aus der Steinzeit.
Der Golf ist ein herrliches Revier für alle Arten von Wassersport : Segeln, Surfen, Kajak, Motorboot- und Ausflugs-Fahrten ; aber auch zum Entdecken der Strände auf den kleinen Inseln oder zum Fischen in der Nähe der Austernbänke. Schiffs-Ausflüge gibt es während des ganzen Jahres zum Besuch der Inseln im Golf wie auch regelmässige Verbindungen zu den im Atlantik vorgelagerten Inseln : Belle Isle, Houat und Hoëdic.
Nicht weit entfernt von Vannes ist Carnac mit einer geschichtsträchtigen Vergangenheit, die 5000 Jahre zurück geht

Die Frauen müssen sich trauen – Les femmes devraient oser plus.

Es war das Jahr 2020. Unter den 33 gestarteten Seglern aus 8 Nationen waren insgesamt 6 Frauen, darunter die Deutsch-Französin Isabelle Joschke. Es war ihre erste Teilnahme.
Sie verdient eine Erwähnung, weil sie, ähnlich wie Boris Hermann, Opfer einer Havarie (hier : am Kiel) wurde. Es gelang ihr, Brasilien zu erreichen, dort das Boot zu reparieren und nach Sables d’Olonne zurückzukehren. Zum Zeitpunkt ihrer Havarie war sie 5., und hatte Chancen auf einen Platz auf dem Podium.


Isabelle ist perfekt zweisprachig und wohnt in Lorient.


Quelle : Vocable und Daniel Fournier


Le Vendée Globe 2020/ 2021 – in 80 Tagen um die Welt !
Die härteste Regatta der Welt, einhand, nonstop und ohne Assistenz !

Sieger der Hochsse-Regatta Vendée Globe 2020/ 2021 ist Yannick Bestaven auf seiner Segelyacht Maître Coq IV.
Die Maître Coq IV wurde von dem vanneteser Architektenbüro VPLP konzipiert.
Das Gleiche trifft auch auf die SEAEXPLORER von Boris Herrmann aus Hamburg zu, die ebenfalls von VPLP entworfen und sogar auf der vanneteser Werft MULTIPLAST gebaut wurde.
Boris Herrmann ist der erste deutsche Skipper, der an einer Vendée Globe teilgenommen hat, und er hat bewiesen, dass er zur Gruppe der ernst zu nehmenden ausländischen Konkurrenten gehört.
Aufgrund seiner Teilnahme an der Rettung von Kevin Escoffier wurden ihm, nach Überschreitung der Ziellinie, 6 Stunden gutgeschrieben . Bei normalem Verlauf hätte ihm das einen Platz auf dem Podium gesichert.
Aber durch den bisher ungeklärten Zusammenstoss mit einem spanischen Trawler, 100 Seemeilen vor dem Ziel, beendete er die Vendée Globe auf dem 5. Platz, hinter Jean Le Cam. Da er jedoch alle Hochsee-Regatten der vergangenen 4 Jahre erfolgreich beendet hat, wurde er auch zum “Champion du Monde IMOCA 2018-2021” gewählt. IMOCA ist die Bootsklasse der Ocean-Racer, die auch für die Vendée Globe vorgeschrieben ist.
Boris Herrmann hat bereits erklärt, das dies nicht seine letzte Teilnahme an einer Vendée Globe war.

Sehenswert auch :
https://www.zdf.de/sport/zdf-sportreportage/vendee-globe-segeln-um-die-welt-boris-herrmann-100.html

Bei Totatis, der Himmel fällt uns auf den Kopf !
Ein Meteor hat den bretonischen Himmel in der Nacht vom Sonntag auf Montag durchkreuzt. Ein flüchtig strahlender Blitz war in der gesamten Region zu beobachten, besonders bei klarem Himmel, wie in Arzal.
Quelle : Le Télégramme
Erläuterungen (auf Französisch)
 

Basstölpel gerettet
Ein Basstölpel wurde letzten Montag in Damgan aus einem Fischernetz mit Haken befreit. Er wurde zur Ile Grande gebracht, einer Art Rehazentrum für Seevögel.


Quelle : Le Télégramme


Der Sturm « Klaus » hat die Planen an der Baustelle der Chapelle Saint-Yves teilweisse weggerissen


Auf Anordnung des Präfekten des Départements Morbihan musste die Semaine du Golfe 2021 abgesagt werden, da es an Land nicht möglich wäre, die nötigen sanitären Massnahmen, wie z. B. Abstandhaltung, sicherzustellen.
Sie wurde auf das Jahr 2023 verschoben.
Hier sein ein Hinweis erlaubt : die Städtepartnerschaft zwischen Vannes und Cuxhaven wurde im Jahre 1963 besiegelt. 2023 feiern wir also den 60. Geburtstag.
Eine einmalige Gelegenheit für freundschaftliche Treffen auf dem Niveau beider Bürgermeister, sowie der Partnerschaftskomitees sämtlicher Gemeinden des Inter-Comités.